So geht KI-gestütztes Microlearning per Chat

So geht KI-gestütztes Microlearning per Chat

Erfahre in der Aufzeichnung unseres Webinars, wie du mit eggheads und KI-Unterstützung das betriebliche Lernen von der Entwicklung bis zur Auswertung verbessern kannst. Du siehst praktische Anwendungen in Bereichen wie Compliance, Vertrieb und Kundendienst. Weiter bekommst du mit, wie du Chat-basiertes Microlearning mit KI-Unterstützung anwendest.

Das Wichtigste in Kürze

  1. Praxisbeispiele für den Einsatz von eggheads: Verschiedene Anwendungsbeispiele werden vorgestellt, wie Unternehmen die Microlearning-Lösung nutzen, um in Bereichen wie Compliance, Vertrieb und Kundendienst effektiver zu sein. Dies umfasst die Erneuerung von Prozessen, Einführung neuer Produkte, Vorbereitung auf Kundenanfragen und die Vermittlung von Sicherheitsthemen.
  2. Chat-basierte Lernmodule für effektives Lernen: Die Verwendung von kurzen, Chat-basierten Lernmodulen wird betont, die dabei helfen, Schlüsselbotschaften zu vermitteln und das Bewusstsein für wichtige Themen zu stärken. Diese Methodik wird Conversational Microlearning genannt (Mehr: Was ist Conversational Microlearning).
  3. Vier Hauptanwendungen von Conversational Microlearning: Es werden vier Hauptanwendungen für diese Methode beschrieben:
    1. Just-in-Time-Trainings für schnelle Wissensupdates
    2. Performance Support zur direkten Anwendung von Wissen
    3. Auffrischungstrainings und 
    4. Training von Soft Skills.
  4. Erstellen und Personalisieren von Lerninhalten mit KI: Es wird erklärt, wie vorhandene Inhalte genutzt werden können, um mit der KI-Unterstützung schnell erste Entwürfe für Chat-Tutorials oder -Quizzes zu erstellen. 
  5. Personalisiertes Feedback durch Simulationen: Das Webinar hebt hervor, wie das Tool personalisiertes Feedback ermöglicht, indem Nutzer in simulierten Szenarien, wie Kundengesprächen oder schwierigen Situationen, eigene Antworten formulieren. Dies ermöglicht es den Nutzern, ihre Reaktionen in realistischen Kontexten zu üben und direktes Feedback zu ihren Antworten zu erhalten.
  6. Analyse von Daten zur Verbesserung der Lerninhalte: Ein wichtiger Aspekt ist die Fähigkeit von eggheads, detaillierte Daten aus den Interaktionen der Nutzer zu sammeln und zu analysieren. Diese Daten helfen dabei, die Bedürfnisse und Antworten der Zielgruppe zu verstehen und die Trainings und Inhalte entsprechend anzupassen und zu verbessern.

Die gesamte Aufzeichnung

Die Folien (hier runterladen).

Das gestraffte Transkript

Willkommen zum heutigen Webinar. Es freut mich, dass ihr dabei seid. Wir konzentrieren uns darauf, wie ihr mit eggheads das betriebliche Lernen verbessern könnt. Ihr werdet erfahren, wie euch die bei eggheads eingebaute KI von der Entwicklung neuer Trainings bis hin zu deren Auswertung hilft.

In einem früheren Webinar haben wir die Grundlagen besprochen (zur Aufzeichnung). Heute geht es darum, was ihr konkret tun könnt. Wir werden praxisnahe Beispiele betrachten, die zeigen, wie Unternehmen eggheads erfolgreich einsetzen.

Hier einige Beispiele:

  1. Ein Unternehmen erneuert oder erinnert an seine Prozesse und überprüft, ob die Mitarbeitenden diese kennen.
  2. Ein Unternehmen führt neue Produkte ein und will, dass der Verkauf diese den Kunden gut erklären kann.
  3. Im Kundendienst bereitet sich ein Team auf erhöhte Anfragen zu einem bestimmten Thema vor. Dafür wird das Thema kurz aufgefrischt.
  4. Ein Unternehmen identifiziert ein Sicherheitsthema und informiert schnell durch einen Chat darüber. Es geht dabei nicht nur um Wissensvermittlung, sondern auch darum, Bewusstsein für das Thema zu schaffen. Es kann mehrere Chats über einen Zeitraum geben, um das Thema präsent zu halten.
  5. In unserem Blog findest du ein Beispiel für chatbasiertes Microlearning aus Compliance in der Finanztechnologie (Fintech). Dort wird beschrieben, wie ein Unternehmen mehr als nur das jährliche Pflichttraining durchführt. Es geht darum, wichtige Informationen nicht nur abzuhaken, sondern sie wirklich zu verstehen und umzusetzen. Ein Ansatz, den dieses Unternehmen verwendet, ist das Einsetzen von kurzen, Chatbasierten Lernhäppchen. Diese helfen dabei, Schlüsselbotschaften zu verankern und sicherzustellen, dass die Regeln jederzeit präsent sind, besonders wenn sie möglicherweise übertreten werden könnten.
  6. Ein anderes Unternehmen nutzt ähnliche Methoden, um Teams, die direkt mit Kunden interagieren – wie Kundendienst oder Verkauf – zu schulen. Diese Teams werden befähigt, kompetente Gespräche zu führen. 
  7. Ein weiteres Beispiel ist ein Unternehmen, das sich neu positioniert und neue Markenwerte einführt. Statt sich auf ein einmaliges Event zu beschränken, setzt es darüber hinausgehende Auffrischungen ein, um die Inhalte lebendig zu halten.

Diese Beispiele aus der Praxis zeigen, wie Conversational Microlearning eingesetzt werden kann. Es geht darum, Themen zu erklären und zu vertiefen. Man kann sogenannte Erklärbots oder Tutorial-Bots nutzen, um Wissen zu wiederholen und zu festigen, das Verständnis der Teams zu überprüfen und bestimmte Situationen zu simulieren.

Es gibt vier Hauptanwendungen für diese Methode:

  1. Just-in-Time-Trainings für schnelle, agile Wissensupdates.
  2. Performance Support, um praktisches Wissen direkt anzuwenden.
  3. Auffrischungstrainings, um sicherzustellen, dass das Gelernte verinnerlicht und angewendet wird.
  4. Training von Soft Skills, um die zwischenmenschlichen Fähigkeiten der Teams zu verbessern.

In unserer Arbeit beobachten wir, dass Chat-basierte Lernmethoden besonders gut in Bereichen wie Vertrieb, Kundendienst, Compliance, IT, Sicherheit und Personalwesen funktionieren. Dort eignen sie sich zum Beispiel für Mitarbeitergespräche oder um Themen wie Vielfalt und Inklusion zu behandeln.

Diese Lernmethoden sehen aus wie normale Chats, wie wir sie auch mit einer Arbeitskollegin oder einem Freund führen würden. Ihr könnt sie über einen Weblink oder unsere Microsoft Teams App zugänglich machen. Durch die Nutzung von Microsoft Teams habt ihr alles an einem Ort – Benachrichtigungen und das Lernerlebnis – also dort, wo die Leute bereits zusammenarbeiten (mehr zur egghead Microsoft Teams App).

Was könnt ihr nun konkret tun? 

Automatisierte erste Entwürfe

Mit Unterstützung der KI könnt ihr eure vorhandenen Inhalte verwenden und einen ersten Entwurf für ein Chat-Tutorial oder ein Chat-Quiz erstellen. Der Prozess wird dadurch schneller und einfacher, als wenn ihr bei Null anfangen müsstet. 

Ihr könnt die Entwürfe mit Bildern oder GIFs ergänzen, weiter verfeinern und danach überprüfen, ob alles stimmt. Dabei behaltet ihr die inhaltliche Kontrolle. Dieses Vorgehen verbindet die Vorteile der KI mit denen regelbasierter Chatbots und bietet euch mehr Kontrolle über die Lernerfahrung, die ihr euren Kolleginnen und Kollegen bietet. Durch die Kombination von regelbasierten und KI-gestützten Chatbots könnt ihr hybride Lernbots erstellen.

Sobald ihr fertig seid, könnt ihr den Chat über eure bestehenden Kanäle oder unsere Microsoft Teams App teilen. 

Personalisiertes Feedback

Ein weiterer Aspekt ist das personalisierte Feedback. Ihr könnt in einer Simulation mit eurem Kundendienstteam üben, wie auf solche Situationen, z.B. verärgerte Kunden, reagiert werden sollte. Die Teilnehmenden erhalten dann Feedback, ob ihre Antworten den Unternehmensrichtlinien entsprechen und wo es Verbesserungspotenzial gibt.

Eine Analogie aus dem Bereich des Sprachenlernens von Duolingo: Ihr seid Gäste in einem Pariser Bistro. Die Kellnerin nimmt eure Bestellung auf; ihr gebt Antwort und erhaltet von Duolingo ein Feedback, wie ihr in der Kommunikation besser werden könnt. 

Dieses Erlebnis könnt ihr jetzt mit euren eigenen Inhalten umsetzen.

Weitere gute Beispiele für die Anwendung von chatbasierten Simulationen gibt es im Vertrieb wie die Behandlung von Einwänden. Im Compliance-Bereich könnt ihr zum Beispiel trainieren, wie man in schwierigen Situationen reagieren sollte. Diese Techniken sind auch nützlich für Leadership-Trainings, um schwierige Gespräche zu führen oder sich darauf vorzubereiten.

KI-Insights

Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Lernen aus Daten. Mit unserem Tool könnt ihr detaillierte Daten wie Klickzahlen und Antworten analysieren. Dies hilft euch, die Bedürfnisse eurer Zielgruppe zu verstehen, die Effektivität von Trainings zu bewerten und Verbesserungsmöglichkeiten zu finden.

In einem früheren Beispiel haben wir 95 verschiedene frei formulierte Antworten gesammelt. Mit KI könnt ihr nun die offenen Antworten eurer Teilnehmerinnen und Teilnehmern analysieren, um Muster und häufige Themen zu erkennen. Das hilft, schnell einen Überblick zu bekommen und Verbesserungspotenziale zu identifizieren.

Automatisierte Übersetzungen

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Übersetzung. Nehmen wir an, wir haben einen Chat auf Deutsch über Einwandbehandlung erstellt und wollen ihn auf Italienisch anbieten. Unsere KI kann alles, was wir vorbereitet haben – Medien, Sprünge, Texte – direkt übersetzen. Es empfiehlt sich, die Übersetzung noch von einem Muttersprachler überprüfen zu lassen, aber es spart euch viel Zeit im Vergleich zum manuellen Übersetzen.

Zusammenfassend könnt ihr vier KI-gestützte Funktionen nutzen, die euch im gesamten Trainingsprozess unterstützen: beim Erstellen von Inhalten, dem Personalisieren des Lernerlebnisses, dem Analysieren von Daten und beim Übersetzen in verschiedene Sprachen.

Das waren die Funktionen, die ich euch zeigen wollte. Jetzt beende ich die Präsentation und stehe für eure Fragen zur Verfügung.

Gestalten Sie das Lernen ansprechend, relevant und effizient

Beginnen Sie mit KI für das Lernen. Informieren, schulen und binden Sie Ihre Mitarbeiter mit chatbasierten Lern-Nuggets ein.

Starten Sie kostenlos

Sind Sie ein Geschäfts- oder Bildungsexperte und an einem kostenlosen Konto interessiert? Holen Sie es sich hier.
Habe bereits ein Konto Anmeldung

Make learning engaging, relevant and efficient

Get started with AI for Learning. Inform, educate and engage your employees with chat-based learning nuggets.

Start for free

Are you a business or education professional interested in a free account? Get it here.

Already have account? Log in