Frontline Training mit KI-Microlearning: Eine Einführung

Frontline Training mit KI-Microlearning: Eine Einführung

Frontline Training bringt einige Besonderheiten mit sich. KI Microlearning ist ein effizienter und effektiver Ansatz. Es macht Wissen leicht zugänglich, integriert es in den Arbeitsalltag und unterstützt so die Performance der Mitarbeiter an vorderster Front.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Mitarbeiter an vorderster Front repräsentieren dein Unternehmen. Deren Schulung erhöht die Qualität der von deinem Unternehmen erbrachten Dienstleistungen und Produkte.
  • Die Schulung von Frontline Mitarbeitern steht vor Herausforderungen wie unregelmässigen Zeitplänen, hoher Fluktuation und limitiertem technischen Zugang. Um diese Probleme zu lösen, werden innovative Lösungen benötigt.
  • KI-Microlearning vermittelt praktisch anwendbares Wissen auf einfache, ansprechende und nachhaltige Weise.
  • Einfachheit ist der Schlüssel – auch auf technischer Ebene. AI Microlearning ist ideal für mobile Geräte wie Smartphones und Tablets. Mit der egghead Microsoft Teams App kannst du es einfach in die Messaging-App integrieren, die deine Mitarbeiter täglich nutzen und mit der sie bestens vertraut sind.
  • Eine Frontline Trainingslösung wie eggheads ermöglicht es dir, Mitarbeitern einen Chatbot zur Verfügung zu stellen, der ihre Fragen auf der Grundlage des Unternehmenwissens beantwortet. Starte eine kostenlose Testversion oder kontaktiere uns, wenn du die Wirkung eurer Frontline-Schulungen erhöhen möchtest.
Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ohne festen Arbeitsplatz und Desktop-Computer eignet sich KI-gestütztes Microlearning: es ist kurz, einfach und mobil. Bild: generiert mit Midjourney.

Frontmitarbeiterinnen und -mitarbeiter, wie zum Beispiel im Einzelhandel, in der Gastronomie, im Kundenservice, im Gesundheitswesen oder im Vertrieb, spielen eine wichtige Rolle für das Funktionieren eines Unternehmens und den Kontakt mit Kunden. Durch ihre oft direkten Interaktionen mit Kunden vertreten sie das Unternehmen und beeinflussen stark, wie Kunden es erleben. Oft sind sie das Gesicht und die Stimme des Unternehmens.

Quelle: The Parking Podcast

Die Servicequalität eines Unternehmens hängt darum in hohem Masse von den Fähigkeiten, dem Wissen und dem Auftreten der Mitarbeiter im Frontbereich ab. Frontline Training ist nicht nur notwendig, um den Betrieb sicherzustellen. Es ist auch eine Investition, die das Kundenerlebnis und damit die Erträge des Unternehmens erheblich verbessern kann.

Frontline-Schulungen sind anders als herkömmliche Mitarbeiterschulungen. Damit sie wirklich wirksam sind, müssen sie die spezielle Situation und Bedingungen dieser Mitarbeiter berücksichtigen.

Herausforderungen bei der Schulung von Frontlinemitarbeitern

Frontline Training bringt eine Reihe von besonderen Herausforderungen mit sich.

1. Strikte Einsatzpläne, unregelmässige Arbeitszeiten und begrenzte Autonomie bei den täglichen Prioritäten

Beschäftigte an vorderster Front haben einen straffen Zeitplan und wenig Kontrolle über ihr Arbeitsumfeld. Sie arbeiten oft zu unregelmässigen Zeiten und bekommen ihre täglichen Aufgaben zugewiesen. Da es oft zu ihren Hauptaufgaben gehört, mit Kunden zu interagieren, Maschinen zu bedienen oder Aufgaben zu erledigen, die ihre Anwesenheit vor Ort erfordern, kann es schwierig sein, Zeit für Schulungen zu finden, ohne ihre Arbeit zu beeinträchtigen. Im Gegensatz zu Büroangestellten sind die Mitarbeiter an der Front oft unterwegs. Das bedeutet, dass lange Schulungen im Klassenzimmer oder klassische E-Learnings für sie nicht geeignet sind.

2. Hohe Fluktuationsraten

In Branchen mit Frontline-Personal gibt es eine hohe Fluktuation, was die Aufrechterhaltung von Wissen und Servicequalität erschwert. Da Mitarbeiter häufig das Unternehmen verlassen und neue hinzukommen, können Wissens- und Kompetenzlücken entstehen.

Dieses Problem ist besonders dringlich, da in vielen Ländern in den kommenden Jahren ein erheblicher Teil der Belegschaft das Rentenalter erreicht. In Deutschland werden in den nächsten 15 Jahren die Babyboomer, die zahlenmässig stärksten Jahrgänge, in Rente gehen. Bis 2036 werden 12,9 Millionen Erwerbspersonen das Renteneintrittsalter erreicht haben (Quelle). Dadurch droht der Verlust von Fachwissen und Kenntnissen noch weiter anzusteigen.

3. Bedarf an praktischer, handfester Ausbildung

Fachkräfte an vorderster Front erfordern oft praktische Fähigkeiten, die man am besten durch praktische Arbeit erlernt. Die Gestaltung von Mitarbeiterschulungen, die reale Situationen simulieren, kann schwierig sein, ist aber für effektives Lernen notwendig.

4. Zugang zur Technologie

Die Technologie kann eine grundlegende Herausforderung beim Frontline Training sein. Die grösste liegt oft in den Geräten selbst. Einige Unternehmen zögern, überhaupt in persönliche Geräte für alle Frontlinemitarbeiterinnen und -mitarbeiter zu investieren. Andere stellen nur einen Computer, ein Tablet oder ein Smartphone an ein gesamtes Team oder eine ganze Abteilung zur Verfügung. In einigen Fällen erwarten die Unternehmen sogar, dass ihre Mitarbeiter ihre persönlichen Geräte nutzen, was diese vielleicht gar nicht wollen.

Eine weitere Herausforderung kann das Fehlen einer Plattform sein, die alle Mitarbeiter in einer Umgebung erreicht, mit der sie vertraut sind und mit der sie umgehen können. Oft können Lerntechnologien wie Learning Management Systems (LMS) oder Learning Experience Platforms (LXP) von Mitarbeitern, die nicht am Schreibtisch arbeiten, nicht genutzt werden.

5. Sicherstellung des Engagements

Es ist schwierig, Frontlinemitarbeiter für Schulungen zu begeistern, vor allem, wenn diese nicht direkt mit ihrer täglichen Arbeit zu tun haben. Wenn das Training nicht interessant ist und nicht klar aufzeigt, wie es hilft, ihre Arbeit besser zu erledigen, werden sich die Mitarbeiter nicht darauf einlassen.

6. Informationen bleibt nicht hängen

Mitarbeiterschulungen sollen Frontlinemitarbeiter unterstützen, neue Verhaltensweisen zu übernehmen. Lange, einmalige Schulungen können zu einer Informationsüberlastung führen, so dass das meiste Wissen auf taube Ohren stösst. Hinzu kommt, dass die meisten Informationen schnell wieder vergessen werden. Je nach Statistik sind es rund 80% innerhalb von nur einer Woche. Das ist nicht nachhaltig.

7. Einhaltung von Compliance und gesetzlichen Bestimmungen

Viele Unternehmen, z. B. in der Automobil-, Pharma- oder Gesundheitsbranche, müssen strenge Regeln und Vorschriften einhalten. Diese Standards sind sowohl für die Sicherheit als auch für die Qualitätskontrolle wichtig. Um rechtliche Probleme und Bussgelder zu vermeiden, muss sichergestellt werden, dass alle Mitarbeiter an vorderster Front auf dem neuesten Stand sind und die Vorschriften vollständig einhalten.

8. Dezentrale Strukturen und Fernarbeit

Für Unternehmen mit Mitarbeitern, die über verschiedene Standorte verteilt sind, ist es eine Herausforderung, eine einheitliche Schulung und Entwicklung zu gewährleisten. Um überall die gleiche Qualität und Zugänglichkeit des Frontline Trainings zu gewährleisten, bedarf es sorgfältiger Planung, Ressourcen und Werkzeuge.

9. Unterschiedliche Hintergründe

Mitarbeiter an vorderster Front haben unterschiedliche Hintergründe und Kulturen, was bedeutet, dass sie auf unterschiedliche Weise und in unterschiedlichen Sprachen lernen. Eine Schulung, die für alle funktioniert, erfordert eine sorgfältige Planung und muss auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sein.

Vorteile von KI-Microlearning für Frontline Training

Plattformen wie eggheads, die KI mit Microlearning kombinieren, bieten eine leistungsstarke Möglichkeit, die vielen Herausforderungen zu bewältigen, mit denen sich die Frontlinemitarbeiter konfrontiert sehen.

Gesteigerte Effizienz und Mitarbeiterbindung: Microlearning zerlegt Informationen in ihre wichtigsten Bestandteile. Durch die Konzentration auf jeweils eine Kernbotschaft wird eine Informationsflut vermieden und die Mitarbeiter werden nicht überfordert. Microlearning macht das Wissen leicht verständlich.

Microlearning unterteilt Inhalte in Häppchen, die nur wenig Zeit zum Lernen benötigen. Dieser Ansatz hilft den Mitarbeitern ohne Schreibtisch, sich durch regelmäsige Auffrischungen an die Schulungsinhalte zu erinnern. Ausserdem wird durch konsequentes Lernen das Bewusstsein gestärkt, was für die Vermeidung von Problemen wie Arbeitsunfällen von entscheidender Bedeutung ist.

Relevanz und Engagement: Um die Relevanz von Frontline-Schulungen zu erhöhen, muss ihr direkter Nutzen für die Mitarbeiter aufgezeigt werden. Kreative Elemente können die Schulung angenehmer gestalten und die Beteiligung erhöhen. So macht beispielsweise das conversational Microlearning mit einer Plattform wie eggheads die Schulung zu einem spielerischen Erlebnis, das sich wie eine lockere Unterhaltung mit einem Kollegen anfühlt.

Abwechslung: Die verschiedenen Formate von Microlearning wie kurze Videos, interaktive Quizze und E-Learning-Chatbots (und andere Arten von Microlearning) ermöglichen es, das Lernerlebnis der Frontlinemitarbeiter abwechslungsreich zu gestalten.

Betriebliche Produktivität: Durch die Verkürzung der Schulungszeit ermöglicht Microlearning den Mitarbeitern, zu lernen, ohne ihre Hauptaufgaben zu vernachlässigen. Dies unterstützt die kontinuierliche Produktivität und den Service mit minimalen Ausfallzeiten.

Just-in-Time-Lernen: Microlearning bietet schnellen Zugang zu spezifischen Informationen, die zum richtigen Zeitpunkt bereitgestellt werden und den Mitarbeitern helfen, Probleme zu lösen, wenn sie auftreten. Es ermöglicht eine nahtlose Schulung, die in die tägliche Routine der Mitarbeiter integriert und sofort anwendbar ist.

Kontinuierliche Verbesserung und Einhaltung von Vorschriften: Die sich ständig ändernden Industrienormen und Vorschriften erfordern einen flexiblen Lernansatz. Microlearning ermöglicht die schnelle Aktualisierung und Verteilung neuer Informationen, so dass die Mitarbeiter immer auf dem Laufenden sind und die Compliance sichergestellt ist.

Mobile Erfahrung, nahtlose Integration und Zugänglichkeit: Da Frontlinemitarbeiter oft auf Achse sind, sollten die Schulungen mobil sein, damit sie in einer freien Minute absolviert werden können. Idealerweise sollte die Schulung in die Tools integriert werden, die die Mitarbeiter bereits verwenden. Unsere egghead Microsoft Teams App zum Beispiel verwandelt Microsofts Kommunikations- und Kollaborationsplattform in eine Microlearning-App für Mitarbeiter.

Diese nahtlose Integration auf der Ebene der Tools ermöglicht es den Mitarbeitern, das Lernen in ihre tägliche Routine zu integrieren. Sie macht Schulungen zugänglich, ohne dass die Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz verlassen oder durch komplizierte Menüs navigieren müssen. Durch die Verwendung einer Chat-ähnlichen Erfahrung, wie sie bei eggheads zu sehen ist, wird die Schulung auch für diejenigen zugänglicher, die nicht sehr technikaffin sind.

Für einen tieferen Einblick in die Vorteile von Microlearning lies bitte unseren Blogbeitrag über die Vorteile von Microlearning.

AI Microlearning im Frontline-Training für Mitarbeiter

Frontline-Trainingslösungen wie eggheads integrieren KI, um die Wirkung von Schulungen für das Unternehmen und seine Mitarbeiter zu erhöhen. KI-Microlearning hilft bei der raschen Erstellung von Schulungsmaterialien auf der Grundlage vorhandener Ressourcen. Es eignet sich hervorragend für sich schnell ändernde Themen wie Aktualisierungen von Vorschriften, Einführung neuer Produkte, Richtlinienänderungen und Change Management. Dieser Ansatz stellt sicher, dass die Mitarbeiter in kürzester Zeit das neueste Wissen erhalten. Ausserdem spart es Stunden an Arbeit bei der Entwicklung von Inhalten.

Die Leistungsfähigkeit von KI-Microlearning geht über die Erstellung von Schulungsmaterial und die Anreicherung der Lernerfahrung, z. B. mit personalisiertem Feedback, hinaus (mehr hier). Zusätzlich zur Erstellung proaktiver Chatbots, die den Frontlinemitarbeitern Lernhäppchen liefern, gibt eine Lösung wie eggheads Mitarbeitern auch sofortige Antworten auf ihre Fragen. Die Antworten des (reaktiven) Chatbots stammen direkt aus der Wissensdatenbank deines Unternehmens.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Frontline-Mitarbeiter eine Schlüsselrolle für den Unternehmenserfolg spielen, aber mit spezifischen Schulungshürden konfrontiert sind. Diese können mit herkömmlichen Ansätzen nur unzureichend gelöst werden. Der Einsatz von Microlearning und KI-gestütztem Training bietet eine angemessene Antwort, indem es einfach zu konsumierende, ansprechende und zugängliche Inhalte bereitstellt.

Durch den Einsatz dieser innovativen Methoden können Unternehmen die betriebliche Effektivität steigern, die Einhaltung von Vorschriften gewährleisten und die Arbeitszufriedenheit erhöhen, was zu einer qualifizierten und selbstbewussten Belegschaft führt, die sich in ihrer Position wohlfühlt und zum Unternehmenserfolg beiträgt.

Gestalten Sie das Lernen ansprechend, relevant und effizient

Beginnen Sie mit KI für das Lernen. Informieren, schulen und binden Sie Ihre Mitarbeiter mit chatbasierten Lern-Nuggets ein.

Starten Sie kostenlos

Sind Sie ein Geschäfts- oder Bildungsexperte und an einem kostenlosen Konto interessiert? Holen Sie es sich hier.
Habe bereits ein Konto Anmeldung

Make learning engaging, relevant and efficient

Get started with AI for Learning. Inform, educate and engage your employees with chat-based learning nuggets.

Start for free

Are you a business or education professional interested in a free account? Get it here.

Already have account? Log in