Chatbots für die Personalentwicklung

Chatbots für die Personalentwicklung

ChatGPT hat Chatbots wieder ins Rampenlicht gerückt. Finde heraus, was Chatbots in der Personalentwicklung leisten können und wie sie dir helfen können, zentrale Herausforderungen in der betrieblichen Weiterbildung zu bewältigen. Wenn du den Einsatz von Chatbots für Mitarbeiterschulungen in Erwägung ziehst, ist dieser Artikel genau das Richtige für dich.

Table of Contents

Das Wichtigste in Kürze

  • Chatbots sorgen dafür, dass sich das Lernen wie ein freundlicher Chat anfühlt. Dieser chatbasierte Schulungsansatz bietet eine entspannte Umgebung für das Personal.
  • Mitarbeiter müssen ständig lernen. Aber sie haben nicht immer Zeit, und manchmal können Schulungen auch langweilig sein. Chatbots, die wie eggheads KI für die Weiterbildung am Arbeitsplatz nutzen, bieten einen effektiven und effizienten Ansatz.
  • Chatbots in der Personalentwicklung lassen sich leicht aktualisieren und können alle erreichen, egal wo sie sich befinden.
  • Chatbots können bei Vertriebsschulungen, Compliance-Schulungen, beim Onboarding neuer Mitarbeiter und vielem mehr helfen.
  • Durch Chatbots im eLearning entwickelt sich das betriebliche Lernen hin zu einem interaktiveren und persönlicheren Ansatz. Chatbots werden nicht jede Schulung ersetzen, aber sie werden ein wichtiger Teil davon sein. Sie eröffnen neue Wege, um altbekannte Probleme in der Ausbildung zu lösen.
Chatbots verwandeln das Lernen am Arbeitsplatz in einen Dialog, der so einfach und fesselnd ist wie ein Chat mit einem Arbeitskollegen. Bild generiert mit Midjourney.

Chatbots: Vom Hype zu praktischen Helfern

„Bots sind die neuen Apps.“ Das sagte Satya Nadella, der Chef von Microsoft, im Jahr 2016. Er sprach darüber, wie Chatbots zu einer grossen Sache werden sollten.

Im Jahr 2017 kam das Marktforschungsunternehmen Gartner zu einer ähnlichen Einschätzung. Sie sagten, dass die meisten Unternehmen bis 2021 mehr Geld für die Entwicklung von Chatbots ausgeben würden als für normale mobile Apps.

Die Jahre vergingen, aber die Chatbots hielten nicht, was sie versprachen. Ganz zu schweigen davon, dass die Nutzer sie nicht mochten. Es schien wie eine regelmässige Fahrt auf dem Hype-Zyklus.

Doch im November 2022 änderten sich die Dinge. Chatbots standen wieder im Rampenlicht. Und warum? Wegen ChatGPT, entwickelt von OpenAI. Plötzlich chatteten alle mit diesem Tool, um schnelle Antworten, Inputs für Inhalte oder sogar Computercode zu erhalten.

Heute sieht es so aus, als ob Nadella mit seiner Einschätzung von 2016 ziemlich genau richtig lag. Es hat nur viel länger gedauert. Microsoft investierte daraufhin Milliarden in OpenAI, den Hersteller von ChatGPT, und integrierte KI in fast alle seine Produkte mit Copilots überall.

Ist die Zeit für Chatbots also endlich gekommen, und wenn ja, was können sie wirklich? Dieser Artikel geht kurz auf die Grundlagen ein und konzentriert sich dann auf die Anwendung von Chatbots für die Mitarbeiterschulung.

Chatbot-Definition

Was ist ein Chatbot überhaupt, wirst du dich fragen. Ein Chatbot ist ein Computerprogramm, das du mit Textnachrichten oder deiner Stimme bedienen kannst. Es ist wie das Chatten mit einer Freundin oder einem Freund in deinet Lieblings-Messenger-App, nur dass am anderen Ende der Leitung eine Maschine statt eines Menschen sitzt. Die Konversation ist automatisiert. Oder wie der Begriff Chatbot schon sagt: du chattest mit einem Roboter (Bot).

Diese Art von Software wird als Konversationsschnittstelle bezeichnet. Oder auf Englisch: Conversational Interface. Es gibt auch andere Arten von Schnittstellen: Um einen frühen Computer zu benutzen, musste man Befehle eingeben (DOS). Dann machten grafische Schnittstellen Computer zugänglicher, weil man mit einem Mauszeiger auf ein Symbol auf dem Computerbildschirm klicken oder später mit dem Finger auf eine Schaltfläche einer Smartphone-App tippen konnte.

Der neue Aspekt der Conversational Interfaces ist folgender: Du kannst mit einem Computer durch Text oder mit der Stimme interagieren. Sie brauchen nicht einmal mehr einen Bildschirm. Im letzteren Fall könnte man übrigens auch den Begriff Voicebot verwenden.

Du findest einen Chatbot oft auf einer Website, typischerweise in einer Sprechblase in der unteren rechten Ecke, oder als ganze Landing Page. Chatbots können auch in Messenger-Apps wie WhatsApp, Facebook Messenger oder Telegram oder in einen Business-Messenger wie Microsoft Teams oder Slack integriert werden.

Es gab auch einmal eine Zeit, in der virtuelle Assistenten wie Alexa, Siri und der Google Assistant ihren Weg auf unsere Smartphones und in unsere Wohnzimmer mit speziellen intelligenten Lautsprechern gefunden haben.

Möchtest du mehr über die Geschichte der Chatbots erfahren? Wir haben einen Abschnitt darüber in unserem Blogbeitrag Können Chatbots das Online-Lernen verbessern? Eine Analyse wissenschaftlicher Studien.

Arten von Chatbots

Wenn man Chatbots für die Personalentwicklung in Betracht zieht, können sie hauptsächlich auf zwei Arten entwickelt werden: mit festgelegten Regeln oder unter Verwendung von künstlicher Intelligenz (KI). Einige Chatbots verwenden beide Methoden und werden als Hybrid-Chatbots bezeichnet. Schauen wir uns diese Typen an.

Regelbasierte Chatbots

Ein regelbasierter Chatbot folgt bestimmten Regeln, die du festlegen kannst. Wenn Benutzer ein bestimmtes Wort eingeben oder auf eine Schaltfläche klicken, weiss der Chatbot genau, wie er reagieren muss. Es ist, als würde der Chatbot ein Skript befolgen. Das bedeutet, dass der Chatbot immer dieselbe Antwort auf dieselbe Frage gibt. Er kann jedoch keine Fragen beantworten, die nicht in seinem Skript enthalten sind.

Vorteile von regelbasierten Chatbots

  • Einfach zu erstellen: Sie sind einfach, schnell und kostengünstig einzurichten. Du musst kein Technikexperte sein oder wissen, wie man programmiert, um einen Chatbot zu erstellen.
  • Einfach zu verwenden: Die Benutzer können nicht in die Irre gehen oder in eine Sackgasse geraten, sie bleiben immer auf dem von dir vorgegebenen Weg.
  • Einfache Wartung: Sie sind einfach zu pflegen.
  • Vorhersehbare Antworten: Sie antworten immer auf die erwartete Weise, weil sie festgelegten Regeln folgen.
  • Klare Logik: Es ist leicht zu verstehen, warum sie bestimmte Antworten geben. Das ist bei einigen fortschrittlichen KI-Chatbots nicht immer der Fall, die manchmal rätselhaft erscheinen, wie sie sich entscheiden zu antworten.
  • Schnell einsatzbereit: Sobald du die Regeln festgelegt hast, sind sie einsatzbereit. Im Gegensatz zu einigen KI-Chatbots, die Zeit zum Lernen brauchen, bevor sie einsatzbereit sind.
  • Sicher und kontrolliert: Sie sagen nur das, wozu sie programmiert wurden. Das macht sie zu einer sicheren Wahl, besonders wenn du keine unerwarteten Antworten wünschst.

Nachteile von regelbasierten Chatbots

  • Das Gefühl, eingeschränkt zu sein: Manche Nutzer könnten das Gefühl haben, dass die Antworten des Chatbots zu fest vorgegeben sind, und sich eingeengt oder herablassend behandelt fühlen.
  • Schwerer zu aktualisieren: Wenn du viele Regeln hast, kann es schwierig werden, sie zu ändern oder zu ergänzen.
  • Kann nicht mit Überraschungen umgehen: Diese Chatbots haben Schwierigkeiten mit Fragen oder Kommentaren, für die sie nicht programmiert wurden. Das kann die Benutzer verärgern, wenn der Chatbot immer wieder etwas falsch macht.
  • Sie wiederholen sich: Benutzer hören möglicherweise immer wieder dieselbe Antwort, wenn der Bot nicht mit ihr umgehen kann.
  • Sie lernen nicht: Im Gegensatz zu einigen anderen Chatbots werden diese nicht mit der Zeit besser. Sie lernen nicht aus dem, was Benutzer sagen oder fragen.

Geeignete Anwendungsfälle für regelbasierte Chatbots

  • Beratung und Erklärungen: Wenn Nutzer um Rat fragen oder Dinge erklärt werden müssen.
  • Geführte Prozesse: Hilfe für Benutzer bei mehrstufigen Aufgaben oder Verfahren.
  • Lernen: Wenn Nutzer neues Wissen oder neue Informationen erlangen wollen.

KI-gesteuerte Chatbots

KI-unterstützte, KI-gesteuerte oder schlicht KI-Chatbots verwenden natürliche Sprachverarbeitung (NLP) oder natürliches Sprachverständnis (NLU), um die Fragen der Nutzer zu verstehen und zu beantworten. Sie können aus Gesprächen lernen und viele verschiedene Arten von Fragen bearbeiten, mehr als die Chatbots, die nur festgelegten Regeln folgen. Die bekanntesten Beispiele für KI-gesteuerte Chatbots sind ChatGPT, Gemini (von Google), Perplexity oder Claude.

Vorteile von KI-gesteuerten Chatbots

  1. Behandelt viele Fragen: Sie können viele verschiedene Fragen beantworten, nicht nur die, für die sie eingerichtet wurden.
  2. Lernt ständig weiter: Je mehr sie mit Nutzern chatten, desto besser werden sie.
  3. Persönliche Note: Sie können Antworten geben, die den Wünschen und Bedürfnissen des Nutzers entsprechen.
  4. Geht mit unklaren Fragen um: Sie verstehen und beantworten auch dann, wenn eine Frage etwas vage ist.
  5. Spricht viele Sprachen: Einige Chatbots können in mehr als einer Sprache sprechen, was dazu beiträgt, dass mehr Menschen sie nutzen.
  6. Kennt den Verlauf des Chats: Sie erinnern sich an das, was zuvor im Chat gesagt wurde, so dass die Unterhaltungen reibungslos verlaufen.
  7. Wird mit der Zeit besser: Sie können mit der Zeit immer mehr Fragen beantworten, ohne dass der Benutzer sie häufig aktualisieren muss.
  8. Lernt durch ehrliches Feedback: Sie verbessern sich, indem sie genau zuhören, was die Benutzer ihnen sagen.
  9. Der Kunde steht an erster Stelle: Sie konzentrieren sich darauf, was die Benutzer brauchen und wollen.
  10. Arbeitet schnell und effizient (Automatisierung): Sie können Aufgaben wie die Beantwortung grundlegender Fragen schnell erledigen, was z. B. im Kundenservice hilfreich ist.

Nachteile von KI-gesteuerten Chatbots

Mit Chatbots wie ChatGPT werden die meisten der Anstrengungen, die für die Entwicklung von KI-gesteuerten Chatbots erforderlich sind, heute von Anbietern wie OpenAI übernommen. Es ist viel einfacher und billiger geworden, die Vorteile von KI-basierten Chatbots über APIs (Programmierschnittstellen) zu nutzen.

  1. Schwierig zu starten: Um sie zu trainieren, braucht man viele Daten und viel Know-how.
  2. Es braucht Zeit, um anzufangen: Bevor sie bereit sind, brauchen sie viel Zeit, um aus einer grossen Menge von Daten zu lernen.
  3. Unerwartete Antworten: Manchmal geben sie Antworten, die überraschen („Halluzinationen“) oder nicht richtig sind.
  4. Benötigt leistungsfähige Rechenzentren: Sie benötigen mehr Rechenleistung, insbesondere während der Trainingsphase.
  5. Regelmässige Überprüfungen: Während sie lernen, müssen sie auch regelmässig trainiert und überwacht werden, um die Genauigkeit zu gewährleisten.
  6. Kann voreingenommen sein: Wenn sie nicht richtig geschult werden, können sie Antworten geben, die unfair oder einseitig erscheinen.
  7. Kann kostspielig sein: Aufgrund der Hightech-Teile und der benötigten Expertenhilfe können sie mehr kosten als einfachere Chatbots.
  8. Kann für Benutzer verwirrend sein: Manche Menschen wissen vielleicht nicht, was sie fragen oder wie sie mit ihnen sprechen sollen.

Geeignete Anwendungsfälle für KI-gesteuerte Chatbots:

  1. Behandlung von Fragen: Sie können knifflige Fragen beantworten, auf die es keine einfachen Antworten gibt.
  2. Assistieren: Sie können helfen, indem sie auf der Grundlage früherer Chats erraten, was die Nutzer wollen.
  3. Sofortige, aktualisierte Antworten geben: Sie können Antworten auf der Stelle geben und ihre Antworten ändern, wenn sie mehr chatten.
  4. Persönliche Note: Sie können Ratschläge erteilen oder Produkte vorschlagen, die den Wünschen des Nutzers entsprechen.
  5. Chatten wie ein Mensch: Sie können freier sprechen und halten sich nicht nur an ein vorgegebenes Skript.

Hybride Chatbots

Hybride Chatbots vereinen den strukturierten Ansatz regelbasierter Chatbots mit der Anpassungsfähigkeit von KI-gesteuerten Chatbots und vereinen so das Beste aus beiden Welten.

Beliebte Chatbot-Anwendungsfälle

Wie wir gesehen haben, gibt es drei Hauptmöglichkeiten, Chatbots zu entwickeln. Alle können dazu beitragen, dass Chatbots für die Benutzer hilfreich und für das Unternehmen nützlich sind. Als Nächstes werden wir uns die häufigsten Einsatzmöglichkeiten von Chatbots ansehen.

Chatbots können nicht nur Unternehmen dabei helfen, mit ihren Kunden zu kommunizieren, sondern auch innerhalb eines Unternehmens eingesetzt werden, um die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern zu verbessern.

Chatbots für den Kundenservice

Wenn Kunden ein Problem mit einem Produkt oder einer Dienstleistung haben, wollen sie sofort die richtige Lösung. Das Nachschlagen in einem Handbuch oder die Suche in einem Hilfebereich sind heutzutage nicht mehr üblich. Kunden suchen im Internet, rufen die Hotline an oder chatten live mit Agenten, um sofort die gesuchte Antwort zu erhalten. Das Ärgernis beginnt, wenn Kunden die Antwort nicht selbst finden können oder von Agent zu Agent weitergereicht werden.

Ein gut ausgebildeter Chatbot ist in der Lage, die häufigsten Anfragen sofort zu bearbeiten und so eine hohe Servicequalität zu bieten. Gleichzeitig haben die Agenten mehr Zeit, sich um die komplexen Fälle zu kümmern. Aus geschäftlicher Sicht werden Chatbots im Kundenservice als eine Möglichkeit gesehen, die Effizienz der Mitarbeiter zu steigern und das Serviceniveau zu halten.

Chatbots für Marketing und Vertrieb

Kennst du diese kleinen Chatboxen am unteren Rand von Websites? Manchmal plaudert dort ein echter Mensch mit dir. Oft handelt es sich aber auch um einen Chatbot. Chatbots helfen auf unterschiedliche Weise auf Websites. Zum Beispiel können sie Besuchern auf der Grundlage ihrer Fragen zeigen, wohin sie gehen müssen (Navigation). Wenn ein Besucher verwirrt ist, kann der Chatbot helfen. Anstatt ein Formular auszufüllen, können Chatbots auch Kontaktinformationen sammeln. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, Gespräche zu beginnen, insbesondere im Vertrieb. Sie können Details von potenziellen Kunden einholen oder sogar Treffen vereinbaren (Lead-Generierung und Lead-Qualifizierung). So können sich die Vertriebsmitarbeiter auf die Gespräche mit den am meisten interessierten Kunden konzentrieren.

Chatbots im E-Commerce

Online-Shops haben oft eine grosse Auswahl an Produkten. Bei so vielen Optionen kann es für Kunden schwierig sein, sich zu entscheiden. Hier kommen Chatbots ins Spiel. Im E-Commerce können Chatbots den Kunden durch den Laden führen, ähnlich wie ein Vertreter in einem Ladengeschäft.

Chatbots für Gesundheit und Wohlbefinden

Digitale Schulungsassistenten wie Chatbots können einen wichtigen Beitrag zu Initiativen für Gesundheit und Wohlbefinden leisten. Chatbots zum Lernen können dabei helfen, Dinge wie Gewicht oder Herzfrequenz zu verfolgen, grundlegende Gesundheitstipps zu geben, an die Einnahme von Medikamenten zu erinnern oder sogar bei Entspannungsübungen zu helfen. Vor einem Arztbesuch können sie auch einen kurzen Check der Symptome geben, um festzustellen, ob ein Besuch notwendig ist.

Chatbots für Finanzen und Bankwesen

Banken und andere Finanzinstitute setzen häufig Chatbots ein, um Menschen schnell zu helfen. Diese Chatbots können den Menschen ihren Kontostand mitteilen, die letzten Geldbewegungen anzeigen, Erinnerungen einstellen und einfache Geldtipps geben (finanzielle Bildung). Dies erleichtert die alltäglichen Bankgeschäfte, ohne dass man die Bank aufsuchen oder eine spezielle App benutzen muss.

Chatbots für die Mitarbeiterschulung

Tauchen wir nun tiefer in die Welt der Chatbots für die Mitarbeiterschulung ein, oft auch als Chatbot für die Personalentwicklung bezeichnet. Da die Chatbot-Technologie zur Schulung von Mitarbeitern eingesetzt wird, werden sie auch als E-Learning-Chatbots, Bildungs-Chatbots oder einfach Lernbots bezeichnet.

Einfach ausgedrückt, sind sie ein grossartiges Beispiel für KI-gesteuerte Mitarbeiterschulung und lassen das Lernen wie einen freundlichen Chat erscheinen. Es ist einfach und macht Spass, genau wie ein Gespräch mit einem Freund bei der Arbeit. Wir werden diesen Anwendungsfall in den folgenden Abschnitten dieses Artikels näher erläutern.

Warum Chatbots für die Mitarbeiterschulung verwenden?

Bevor wir uns ansehen, wie Chatbots bei der Schulung von Mitarbeitern helfen, sollten wir uns die Probleme ansehen, die sie zu lösen versuchen. In der heutigen, sich schnell verändernden digitalen Welt ist es für Mitarbeiter wichtig, sich ständig weiterzubilden. Um auf dem Laufenden zu bleiben, müssen sie ihre Fähigkeiten und ihr Wissen regelmässig aktualisieren. Dabei gibt es jedoch einige Herausforderungen.

Verstärke die Wirkung des Lernens und verbessere die Leistung der Mitarbeitenden

Hand aufs Herz: Abgesehen von Pädagogen und L&D-Fachleuten sind nicht viele Mitarbeiter vom Lernen um seiner selbst willen begeistert. Ähnlich verhält es sich, wenn man sich mit Führungskräften oder Geschäftsinhabern unterhält: Lernen wird häufig nur als Ablenkung wahrgenommen. Die meisten Fachleute und ihre Vorgesetzten sehen Lernen als Mittel zum Zweck: Sie wollen ein Ergebnis erreichen. Das kann zum Beispiel eine Änderung der Gewohnheiten, des Verhaltens oder der Kultur sein. Das ist mit Sicherheit ehrgeizig. Und dafür gibt es kein Patentrezept.

Begrenzte Zeit ausnutzen

Die offensichtlichste Herausforderung ist der Mangel an Zeit. Berufstätige befinden sich in einer Reihe von Meetings. Wann sollen sie da noch Zeit für ihre Entwicklung finden? Eine Studie von Deloitte fand heraus, dass Berufstätige nur ein Prozent ihrer Arbeitszeit dem Lernen widmen können. Das sind zwischen vier und fünf Minuten pro Tag. Wenn man bedenkt, wie viele Informationen und Kenntnisse sie aufnehmen müssen und wie schnell diese wieder aktualisiert werden, ist das sehr wenig Zeit.

Das Engagement der Lernenden erhöhen

Lernen am Arbeitsplatz in seinen vielen Formen wie Präsenzschulungen oder E-Learning ist weit verbreitet, wobei digitale Methoden nach der Pandemie immer häufiger eingesetzt werden. Als Verbraucher werden wir jedoch mit schöner und praktischer Software und erstklassigen Inhalten für Nachrichten und Unterhaltung verwöhnt.

Das traditionelle E-Learning geniesst nicht den besten Ruf. Obligatorische Schulungen wie Compliance-Schulungen werden als langweilig empfunden. Lernen und interne Kommunikation kämpfen im gleichen Maße um Aufmerksamkeit. Deshalb können sie viel von Marketing lernen, wie man Aufmerksamkeit erregt und Engagement erzeugt. Der Wurm muss dem Fisch schmackhaft gemacht werden, heisst es.

Steigere die Relevanz

Eine Einheitsgrösse für alle Inhalte hat definitiv einen Vorteil auf der Produktionsseite, da es einfacher ist, sie zu erstellen. Dennoch wird es nicht für jeden Mitarbeiter funktionieren. Die Fähigkeiten und Kenntnisse sind in jedem Unternehmensbereich unterschiedlich. Warum sollte man einen Mitarbeiter mit etwas langweilen, das er bereits kennt oder das für ihn nicht relevant ist? Das ist nicht motivierend. Die Schwierigkeit besteht darin, personalisierte und anpassungsfähige Lernerfahrungen in grossem Umfang zu schaffen – und zwar budgetschonend.

Zugänglichkeit erhöhen

Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn es geteilt wird. Allerdings nur, wenn es zugänglich ist. Die Zugänglichkeit ist auf technischer Ebene wichtig: Learning Management Systeme (LMS), Learning Experience Platforms (LXP), Learning Apps oder auch das Internet mögen zwar mit wertvollem Wissen gefüllt sein, sind aber selten Teil des täglichen Arbeitsablaufs. Nicht selten werden sie als Silos bezeichnet. Ganz zu schweigen davon, dass noch immer nicht jedes Tool mobile Geräte wie Handys oder Tablets unterstützt.

L&D-Experten stehen vor der Herausforderung, Schulungsinhalte in den Umgebungen bereitzustellen, an die Menschen gewöhnt sind und in denen sie täglich kommunizieren und zusammenarbeiten. Die Zugänglichkeit ist auch auf inhaltlicher Ebene von Bedeutung: Fachexperten könnten darauf bestehen, dass ein bestimmtes Thema einfach trocken sein muss und lange Sätze oder komplexe Diagramme benötigt. Wissen zugänglich zu machen bedeutet auch, es in leicht verständliche, mundgerechte Häppchen zu zerlegen. Auch bei komplexen oder technischen Themen.

Verfügbar werden für Remote- und Frontline-Teams

Seit viele von zu Hause arbeiten mussten, werden Fern- und Hybrid-Arbeitsplätze immer beliebter. Manche Mitarbeitende wünschen sich das sogar. Es ist eine Herausforderung, in solchen Teams ein Gemeinschaftsgefühl zu schaffen. Es ist auch schwierig, alle auf dem Laufenden zu halten, wenn alle zu verschiedenen Zeiten und Orten arbeiten.

Agiler werden

Es dauert oft Wochen oder Monate, bis E-Learnings und klassische Web-Based-Trainings (WBT) bei den Mitarbeitenden ankommen. Diese Art der Inhaltserstellung geht auch tüchtig ins Geld. Während viele Teams heute schnell und flexibel arbeiten, nutzen L&D und interne Kommunikation oft noch alte Wasserfallmethoden. Kunden, Wettbewerber und Technologie ändern sich schnell. Umso wichtiger ist es, die Mitarbeitenden über neue Entwicklungen sofort zu informieren.

Vorteile von Chatbots für die Personalentwicklung

Da wir nun die Herausforderungen kennen, mit denen Unternehmen im Bereich Lernen und Entwicklung konfrontiert sind, sehen wir uns an, wie E-Learning-Chatbots helfen können, diese zu überwinden.

Herausforderung 1: Impact erhöhen

24/7-Support und sofortige Antworten

Durch ihre ständige Verfügbarkeit können Chatbots das Gelernte regelmässig verstärken und so eine Veränderung der Gewohnheiten, des Verhaltens oder der Kultur sicherstellen.

Personalisiertes Lernen

Chatbots passen sich an die individuellen Bedürfnisse der Lernenden an und machen die Lernerfahrung ergebnisorientierter und effektiver.

Herausforderung 2: Nutzung der begrenzten Zeit

24/7-Unterstützung

Chatbots stehen Berufstätigen jederzeit zur Verfügung und nutzen so die begrenzte Zeit, die ihnen zur Verfügung steht.

Mundgerechte Module

Chatbots können prägnante, wirkungsvolle Lerneinheiten liefern, die sich für kurze Pausen oder für Aufgaben zwischendurch eignen.

Herausforderung 3: Steigerung des Engagements

Motivation und Engagement

Der interaktive Charakter und das Echtzeit-Feedback machen Chatbot-Interaktionen ansprechender und weniger langweilig als herkömmliches E-Learning.

Personalisierte Lernpfade und Feedback

Chatbots passen ihren Schulungsansatz an die individuellen Bedürfnisse an und gewährleisten so die Relevanz der Inhalte und das Engagement.

Herausforderung 4: Erhöhe die Relevanz

Personalisiertes Lernen

Chatbots liefern Inhalte, die auf die Fähigkeiten und den Wissensstand des Einzelnen zugeschnitten sind, und sorgen so für maximale Relevanz.

Herausforderung 5: Erhöhte Zugänglichkeit

24/7

Chatbots sind jederzeit und überall leicht zugänglich.

Konsistente Bereitstellung von Schulungen

Chatbots bieten konsistente Lernerfahrungen auf verschiedenen Geräten, einschliesslich Mobiltelefonen und Tablets.

Bite-Sized Module

Chatbots fassen Wissen in leicht verständliche Häppchen zusammen und machen so komplexe Themen leichter verdaulich. Denke an chatbasiertes Mikrolernen (oder konversationelles Mikrolernen).

Herausforderung 6: Verfügbar werden für Remote- und Frontline-Teams

Skalierbarkeit

Chatbots können entfernte und verstreute Teams erreichen und unabhängig vom Standort eine einheitliche Lernerfahrung bieten. Sie können skaliert werden, um eine beliebige Anzahl von Mitarbeitern gleichzeitig zu schulen.

24/7-Unterstützung

Die Mitarbeiter können nach Belieben auf Chatbots zugreifen, was den unterschiedlichen Zeitplänen in entfernten Umgebungen entgegenkommt.

Herausforderung 7: Agiler werden

Sofortige Bereitstellung

Einmal eingerichtet, können Chatbots Inhalte sofort bereitstellen, was sie flexibler macht als traditionelle E-Learning-Methoden.

Skalierbarkeit und konsistente Bereitstellung

Chatbots lassen sich leicht aktualisieren, so dass das Schulungsmaterial immer auf dem neuesten Stand ist.

Zusammenfassung der Vorteile

Chatbots für L&D sind jederzeit und auf jedem Gerät verfügbar, was sie auch für Frontline-Teams perfekt macht. Aufgrund des kurzen und fokussierten Charakters von E-Learning-Chatbots ermöglichen sie fortlaufende Schulungen und erleichtern kontinuierliches Lernen. Wiederholungen sorgen dafür, dass das Wissen haften bleibt, und erhöhen so die Wirkung der Trainings. Personalisierte Lerninhalte und Feedback erhöhen die Relevanz des Gelernten. Dies sind gute Gründe für jedes Unternehmen, auf Chatbot-basierte Lernplattformen umzusteigen.

Anwendungsfälle für Chatbots in der Mitarbeiterschulung

Von E-Learning-Chatbots bis hin zu spezialisierten Bots für die Mitarbeiterschulung und Lernbot-Erfahrungen – sehen wir uns an, wie Chatbots die PE auf verschiedene Weise unterstützen können. Diese Anwendungsfälle überschneiden sich oft und können die Entwicklung von Fähigkeiten, die Erweiterung von Wissen, Assessments, die Einhaltung von Vorschriften und das Onboarding gleichzeitig umfassen. Chatbots können verschiedene Schulungsbedürfnisse und -methoden miteinander kombinieren und so ein abgerundetes Erlebnis schaffen.

Chatbots für das Onboarding von Mitarbeitern

Ein Chatbot für die Mitarbeiterschulung kann ein unschätzbares Werkzeug während des Onboarding-Prozesses sein. Chatbots für die Einarbeitung von Mitarbeitern sorgen dafür, dass sich neue Mitarbeiter willkommen und informiert fühlen. Nutze Chatbots als virtuelle Begleiter, die neue Kollegen durch die Unternehmensprozesse, die Kultur und die ersten Aufgaben führen. Mehr in unserem Artikel: Effektives Onboarding neuer Mitarbeiter: Wie KI-Chatbots beim schnellen Einstieg helfen

Chatbots für Vertriebsschulungen

Steigere den Umsatz, indem du Vertriebsteams beibringst, wie sie ihr Produkt effektiv verkaufen können. Nutze Chatbots, um Kundeninteraktionen zu simulieren, damit Verkäufer ihre Verkaufsgespräche und den Umgang mit Einwänden üben können.

Chatbots für Kundenservice-Schulungen

Befähige Mitarbeiter, den Kunden den besten Service zu bieten. Verwende Chatbots, um Kundenbeschwerden oder -anfragen zu simulieren, damit Agenten ihre Antwortfähigkeiten üben können.

Chatbots für die Schulung von Produktwissen

Stelle sicher, dass Mitarbeiter mit Kundenkontakt die Vorteile eurer Produkte effektiv vermitteln können. Verwende Chatbots, um Produktvorteile zu erklären oder Kundenanfragen zu Produkten zu simulieren, damit die Mitarbeiter ihre Erklärungen üben können.

Chatbots für Compliance Training

Stelle sicher, dass sich Mitarbeiter an die Regeln und Vorschriften erinnern und diese einhalten, wenn es darauf ankommt. Verwende Chatbots, um Wissen zu testen und sofortiges Feedback zu geben, um die wichtigsten Punkte zur Einhaltung von Vorschriften zu verstärken.

Chatbots für Security Awareness Training

Schütze Ihr Unternehmen vor Cyber-Bedrohungen. Nutzen Sie Chatbots, um das Wissen Ihrer Mitarbeiter über Sicherheitsprotokolle zu testen und ihnen sofortiges Feedback und Tipps zur Verbesserung zu geben.

Chatbots für Sensibilisierungstraining für Mitarbeiter

Fördere einen respektvollen und integrativen Arbeitsplatz. Nutze Chatbots, um verschiedene Interaktionen am Arbeitsplatz zu simulieren und Mitarbeitern beizubringen, wie sie mit sensiblen Themen und Situationen umgehen können.

Chatbots für Schulungen zu Diversität, Gleichberechtigung und Integration (DEI)

Schaffe einen Arbeitsplatz, an dem sich alle gehört fühlen. Chatbots können Mitarbeiter durch verschiedene Szenarien führen und ihnen helfen, einzigartige Perspektiven zu schätzen und Fairness für alle zu fördern.

Chatbots für Auffrischungsschulungen

Erhalte und verbessere die Erinnerung an Wissen nach den ersten Trainingseinheiten. Setze Chatbots ein, um Mitarbeiter regelmässig zu befragen und ihnen auf unterhaltsame Weise Erinnerungen und Aktualisierungen zu vermitteln.

Chatbots für Frontline-Schulungen

Statte die Mitarbeiter, die nicht am Arbeitsplatz arbeiten, mit den notwendigen Informationen und Tools aus. Verwende web-basierte oder in bestehende Apps wie Microsoft Teams integrierte Chatbots, um Schulungen und Aktualisierungen direkt auf mobilen Geräten bereitzustellen und sicherzustellen, dass Angestellte immer informiert sind.

Chatbots für Customer Enablement

Kunden, die euer Produkt kompetent einsetzen, sind Kunden, die bleiben und Umsatz bringen. Chatbots, die als virtuelle Schulungsassistenten fungieren, führen die Kunden durch die Produktfunktionen und stellen sicher, dass sie den größten Nutzen aus ihrem Kauf ziehen.

Chatbots für Wissens-Checks

Verstehe, was Mitarbeiter wissen und wo Lücken bestehen. Nutze Chatbots, um sie zu verschiedenen Themen zu befragen und so zukünftige Schulungsinitiativen zu gestalten.

Chatbots für Simulationen und szenariobasierte Schulungen

Mit interaktiven Schulungsbots können Mitarbeiter reale Szenarien in einer sicheren und kontrollierten Umgebung üben. Nutze Chatbots, um Mitarbeiter im Umgang mit schwierigen Situationen zu schulen, z. B. bei Beschwerden im Kundenservice oder bei Sicherheitsrisiken.

Chatbots für Mitarbeiterbindung

Sore dafür, dass Angestellte motiviert und in ihre Teams eingebunden sind. Nutze Chatbots, um sich mit den Mitarbeitern auszutauschen, Feedback einzuholen und Ressourcen oder Aktivitäten bereitzustellen, die das Gefühl der Zugehörigkeit und des Ziels fördern.

Best Practices für die Entwicklung und Implementierung von Chatbots für die Mitarbeiterschulung

Unternehmen erhoffen sich Vorteile, wenn sie ihre Mitarbeiter schulen. Manchmal ist es schwierig, diese Vorteile in klaren Zahlen zu messen. Veränderungen im Verhalten der Mitarbeiter oder ein grösseres Bewusstsein für ein Thema sind jedoch wichtige Anzeichen für den Erfolg.

Wir haben eine kurze Zusammenfassung zusammengestellt, wie man effektive Chatbots für die Schulung von Mitarbeitern erstellt, die mit dieser Idee beginnt. Du kannst sie hier lesen. Um dir ein praktisches Beispiel zu zeigen, gibt es eine Fallstudie über den Einsatz von Chatbots in Compliance-Schulungen.

Sind Chatbots die Zukunft der Unternehmensschulung?

Einfache Antwort: Nein. Ausführlichere Antwort: Lernbots sind definitiv dabei, sich ihren Platz in der Weiterbildungslandschaft für Unternehmen zu erobern. Und warum? Bot-basiertes Lernen kann helfen, grossee Herausforderungen in der Personalentwicklung zu meistern.

Die Integration von Chatbot-L&D-Tools kann eine Lösung für deinen Schulungsbedarf bieten. Durch den Einsatz von KI-Chatbots für die Mitarbeiterschulung und -entwicklung kannst du eine kontinuierliche Chatbot-Lernerfahrung sicherstellen. Chatbots könnten das fehlende Stück in deine Lerntechnologie-Portfolio sein.

Teste eggheads kostenlos und sammele Erfahrungen aus erster Hand mit KI-gesteuerten Chatbots für Mitarbeiter. Lass uns herausfinden, wie Chatbots die Personalentwicklung in deinem Unternehmen verbessern können.

Möchtest du einfach und effizient Wissen teilen?

Mit KI-gestütztem Microlearning kannst du einfach und effizient Wissen vermitteln, auffrischen, überprüfen und nachhaltig verankern.

Starte hier kostenlos

Wenn du im Auftrag eines Unternehmens ein Konto anforderst, richten wir gerne eines für dich ein.

Möchtest du lieber erst mit uns sprechen? Kontaktiere uns hier, und Pascal, einer unserer Gründer, wird sich bei dir melden.

Hast du bereits ein Konto? Melde dich hier an.

AI-enhanced microlearning allows you to quickly and efficiently share, review, and test knowledge, making sure it is remembered effectively.

Start for free

Are you a business or training professional interested in a free account? Get it here.

Do you prefer to talk to us before exploring on your own? Reach out to us, Pascal, one of our founders, will get back to you.

Already have account? Log in